Die Hamburger Stadtmusikanten

https://www.moin.de/hamburg/hamburg-alster-tierversuche-stadtmusikanten-lpt-tierversuche-mahnmal-hund-id233587453.html

7 Kommentare on “Die Hamburger Stadtmusikanten

    1. Die vier Tiere stehen als Gegenstück zu den Bremer Stadtmusikanten (vier) und stellen die Arten dar, mit denen im LPT getestet wurde. Dagegen wurde vor Corna hier groß demostriert und später wurde die Betriebsgenehmigung entzogen, weil gequält und betrogen wurde.

      Sogar Uli wollte zur Demo erst kommen, hatte dann aber Termine. In Hamburg Neugraben kamen 7000 Menschen, in der City später 13.000, in Sachen Tierschutz Rekordzahlen.

  1. Der Mensch ist das Letzte 😖,es sollte wirklich alles, was möglich ist ,von Computern erforscht werden. Dieses Denkmal ist ein wichtiger Denkanstoss 😐

    Admin: Bitte nicht dauernd plenken, nach Satzzeichen bitte unbedingt Lehrzeichen lassen, wie üblich. Problem ist, dass Deine Beiträge sonst gefiltert und manuell frei geschaltet werden. Der Filter soll eigentlich andere Dinge verhindern, kriegt aber leider unweigerlich auch solche Schreibfehler in Kommentaren mit zu fassen. Er ist aber wichtig, weil wir hier sonst von Trollen und Spamern mit Ungemach gestört werden und ich nicht 24/7 hinterher sein kann. Deshalb müssen Filter diesen Job machen. Habe schon mehrfach drum gebeten, weil mir das immer wieder unnötoge Mühe macht.

  2. Ich habe, als ich noch studiert habe und nebenher im physiologischen Institut gearbeitet habe, einmal geholfen, einen Hasen zu „impfen“. Schrecklich – obwohl man mir versichert hat, es sei nicht schmerzhaft und der Hase würde weiterleben ohne Folgen…. Ich habe daraufhin beschlossen, NIE in der Forschung zu arbeiten – das hätte ICH wohl nicht überlebt.
    Man darf – leider – eines nie vergessen: unsere jetzige Medizin war nicht immer so fortgeschritten und Abermillionen Tiere haben für das Wohl des Menschen gelitten und sind gestorben. Aber das war früher die einzige Möglichkeit, Medikamente zu entwickeln.
    Ohne einige dieser Medikamente wäre meine Blutlinie schon lange ausgestorben – und ich auch zumindest seit meinem Schlaganfall sicher nicht mehr da. Heutzutage kann man GoD allerdings viele Tierversuche mit Zellkulturen ersetzen, die teils viel aussagektäftiger sind. Aber dieser Weg war steinig. Auch für viele Wissenschaftler und Ärzte, die zum Teil in Selbstversuchen ihre Kenntnisse erworben haben…
    Ich lebe wirklich gerne, aber mein Überleben – und das unzähliger anderer Menschen – wurde mit dem Leid und Tod – aber auch dem Überleben – von unzähligen Tieren erkauft. Mögen sie in Frieden ruhen!
    Ich finde dieses Mahnmal unglaublich gut, ich hoffe, es wird nicht entfernt!
    So, wenn ihr mich jetzt steinigen wollt, nur zu…

    1. Warum sollten wir dich steinigen? Wir haben vermutlich alle schon irgendwann ‚profitiert‘ vom Leid der Versuchstiere. 😔 Und wenn ich Stelleninserate zB von der Universität Zürich sehe mit dem Titel ‚Tierpfleger:in’…. dann weiss man ja auch, worum es geht. Leider immer noch. Dort könnte ich NIE arbeiten. Auch nicht in deren Büros.

      Dort wo ich kann, stelle ich um: Putzmittel, Kosmetika, zT Nahrungsmittelergänzungsprodukte… kauf ich möglichst nur noch mit Label ‚vegan‘ und ‚tierleidfrei‘. Da gibt es inzwischen ja recht Vieles.

      Noch zum LPT-Labor: wie ist denn der Stand heute? Es hat mir damals sehr ‚gut‘ getan, zu sehen, wieviele mitühlende Menschen demonstrieren gingen. Und Uli wollte auch hingehen?! Wow! 💖

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.