Frühlingserwachen!

Heute, wo es draußen kalt und grau ist, möchte ich Euch mit ein paar Blüten-Portraits den nahenden Frühling zeigen.

Ein Märzenbecher, der die Blüte mal zum Himmel gedreht hat.
Eine von den Primeln, die auf der Wiese wachsen.
Auch diese Primel wurde nicht von uns dort hin gepflanzt.
Christrosen fühlen sich sehr wohl bei uns und verbreiten sich überall.
Winterlinge dürfen sich gern weiter verbreiten.
Natürlich darf auch Ulis Lieblingsblume nicht fehlen.
Beim Nachbarn entdeckt.
Einer unserer unzähligen Krokusse. Nur unsere gelben lassen sich nicht fotografieren…
Heute entdeckt, das auch schon Veilchen blühen.
Auch diese Blüte habe ich heute entdeckt.

Damit soll unsere heutige Entdeckungsreise der Frühlings-Boten enden. Ich hoffe, der Ausflug in die Natur hat Euch gefallen. Bis bald, Eure Betti

14 Kommentare on “Frühlingserwachen!

  1. Eine sehr schöne Bildreihe , habe im Garten auch schon Frühlingsboten zu stehen . Die Natur legt richtig los , wir haben nun den kalendarischen Frühling 👍😊. War erstaunt , dass die Christrose noch so kräftig blüht bei dir . 😊😺

    1. Die Fotos sind vor 3 Wochen entstanden. Winterlinge und Krokusse sind verblüht, dafür blühen jetzt die Narzissen und Unmengen von Christrosen, jetzt zu den weißen die rötlichen.

  2. Man(n)/Frau sollte gar nicht glauben, dass es in der Früh noch a****kalt ist, wenn man diesse Frühlingsblümchen so sieht! Interessant, was so zarte Pflänzchen alles aushalten!
    Ich schmeisse mit den Namen um mich – Betti mit den Bildern! Garten ist momentan noch tabu, weil jetzt mein Männe mit dem grippalen Infekt kämpft – also erfreuen wir uns an diesen schönen Bildern….

    1. A…kalt trifft es gut, wir hatten heute früh minus 5 Grad und am Tag bis plus 19 Grad. Es ist so schön in der Sonne. Bei uns wütet das blöde Virus, weswegen ich die Woche durcharbeiten muß. Ein paar Kolleginnen sind krank, ein paar haben Urlaub. Also ist keiner mehr da, der die Tour noch könnte…
      Ich wünsche deinem Männe gute Besserung und dir, das du dich nicht ansteckst.

  3. Ich danke die ganz herzlich für die wunderschönen Frühlingsblumen … gestern habe ich auch die ersten Veilchen hier entdeckt!
    Diese zarten unscheinbaren Blüten gefallen mir auch sehr.
    Da heute endlich der kalte Ostwind nicht weht, kann ich das erste Mal meinen Balkon genießen und meine Tausendschönchen bewundern.
    Welch tolle Züchtung sicher aus einem Gänseblümchen.
    Sonnige Frühlingsgrüße aus Leipzig!

    1. Die Veilchen haben sich inzwischen vermehrt. Aus den einzelnen, die ich hier fotografiert habe, sind ettliche mehr geworden, so schön. Heute habe ich auf meiner Tour sogar schon eine blühende Magnolie entdeckt und wunderschöne winzige Tulpen. Ich traue mich nur nicht, bei den Leuten auf deren Grundstück die Blumen zu fotografieren…

  4. Und ich lerne auch noch neue Blumen-Namen… Tausendschönchen.. was für ein herziger Name! Wir nennen sie simpel Bellis. Aber Tausendschönchen finde ich viel hübscher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.