Gruppenregeln – Das Wort zum Sonntag ;-)

Liebe Steinfans,
wann immer man ein Forum oder ähnliches für eine Gruppe erstellt, muss man sich Gedanken über Regeln machen. Ich hatte auch hier drüber nachgedacht, wollte aber erst einmal alles Wichtige erledigen, das später nachholen. Es kam auf Tempo an, nach Ulis plötzlichem Tod alle an Bord zu kriegen. Von Gefühl her war ich dem Uli dieses Forum schuldig, weil ich es technisch halt kann und der Uli uns nicht nur ewig sehr fein bespaßt hat, auch der von mir geliebten Tierwelt gutes tat, sondern auch mir als Fan schon mehr als nur einen Gefallen getan hatte. So menschenscheu und brummig er war, für Tiere und seine Fans hat er stets gern was getan.

Eine Idee war Barbara wegen ihrer netten Formulierungen und Dichtkunst mit einzubinden, um Regeln zu formulieren, wenn man dann Bedarf sieht und den Kopf dafür frei hat.

Im Hinblick darauf, wie toll sich Ulis eingeschworene gewachsene Truppe hier mit netten Geschichten und Kommentaren eingefunden hat, wäre das bisher aber alles pure Zeitverschwendung. Auch haben sich alle sehr bemüht hineinzufinden, was den blitzschnellen Aufbau dieser Seite, ja binnen weniger Stunden an einem Tag schon funktionsfähig, inkl. de Domain, so reibungslos gemacht hat.
Anderswo hat man immer mindestens einen technischen Pflegefall, der allein mehr Support braucht, als der ganze eines Sportvereins zusammen und zwei Experten, die alles klein reden. Nix hier, alles palletti und fein. So ein Forum könnte gar nicht besser laufen! Letztlich bin ich aber genau deshalb doch traurig darüber, dass der Uli nicht mehr erleben kann, wie nun seine tolle Fantruppe, über die Jahre im Gästebuch zusammen gewachsen, über ihre „Viecher“ (wie er es lieb gemeint nannte) und ihre eigene kleine Welt berichtet. Zumal das zu ermöglichen nach 5 Stunden flinker Arbeit schon möglich war, die Arbeit danach nur Feinschliff, nach und nach. Es war einerseits richtig, das nicht früher zu machen, weil sein Gästebuch die Mutter dieses Fanforums war, aber andererseits so schade, dass er das hier nur auf seiner Wolke lesen kann.

Nun aber zu den Regeln:

Gruppenregel: Super, macht genauso weiter.

Gruppenregel-Maxiversion:
1. Ihr seid alle super, macht genauso weiter.
2. Macht genauso weiter, Ihr seid alle super.

3. Friede, Freude, Eierkuchen!


Ich freue mich total, dass sich hier eine so liebenswerte krasse Herde zusammen gefunden hat. Danke!

16 thoughts on “Gruppenregeln – Das Wort zum Sonntag ;-)

  1. Ich freue mich auch, das hier alles so gut läuft und lese mit Freude jeden Tag Eure Kommentare. Macht weiter so und bleibt alle gesund und so lustig wie bisher.

  2. Das Forum lebt durch die verschiedenen Aktivitäten der Nutzer. Jeder nach seinen Möglichkeiten dazu beiträgt,es hat sich eine sehr gute Seite entwickelt….großes!! Lob für den Entwickler mit den vielen „Bezeichnungen“ hier im Blog .

  3. Mann, musst du mich so erschrecken? Sofort habe ich überlegt, was habe ich oder haben wir denn falsch gemacht? Puh, war ein großes Lob, in einer Verpackung, die erst was ganz ernstes erahnen lies.
    Ich Blödmann falle drauf rein, obwohl ich das ständig früher mit großem Genuss bei meinen Mitarbeitern gemacht habe. Hätte es gleich merken sollen. Wer ein Smiley erkennen kann, ist meist im Vorteil…
    Ich glaube, Trolle machen um uns einen großen Bogen, finden dieses Forum sicher ekelhaft. Alle freundlich, ehrlich und fair zueinander, igitt!

    Naturfreund: Zum Thema Trolle kann ich nur den Tipp geben, Euch die ersten Stunden, nachdem ihr hier einen Troll bemerkt, lieber nicht mit vollem Mund oder Kaffeebecher vor den PC zu setzen. Dazu haben wir mit Dir ein Gruppenmitglied, das kennt Orte, da finden sie den Troll am Ende erst in 3000 Jahren in einer Höhle wieder. ?

    1. „lieber nicht mit vollem Mund oder Kaffeebecher vor den PC zu setzen.“
      Ich denke und grüble… Verstehe es nicht, Bitte um Erklärung.

      Naturfreund: Könnte sein, dass Du sonst Deinen Monitor putzen musst, falls sich hier ein Troll anfinden sollte und am Nasenring zum Kerker geführt wird. ?

  4. Meine Güte war das gemütlich, genüsslich und in aller Ruhe aus der letzten Reihe das fröhliche Treiben hier zu beobachten und dem „Oberlehrer“ auszuweichen, der mich vor einiger Zeit mal als Streber bezeichnet hat. 😉 Und krawumm, da höre ich meinen Namen und werde direkt aus meinen Tagträumen aufgeschreckt.
    Was für ein knallbuntes, schrilles und vielseitiges Kaleidoskop doch hier entstanden ist! Herrlich!
    Danke, dass wir hier alle so gemütlich und unbeschwert beisammen sitzen können. Immer wieder sehr schön zu lesen, was euch umtreibt und bewegt.

    1. Warum hast du dich denn in die letzte Reihe gesetzt? Du gehörst doch weit nach vorn. Habe deine Kommentare schon vermisst, und die anderen dich bestimmt auch. Hoffe, du hast paar Reime geschmiedet…

  5. Barbara fehlt die Muse. … ?
    Oder müsste ich sagen: der Muserich…??
    Aber Uli ist doch hier überall ein bisschen präsent… und bestimmt liest er hier mit und wartet auch schon auf die liebgewonnen Reime.
    Da geht Ausruhen in der letzten Reihe?doch wirklich nicht.
    So schieb ich dir mal ein bisschen Notizpapier rüber… ✏️?

  6. Na, dann werd‘ ich mal die Feder zücken und Renata „Starthilfe“ geben ?

    Dichterleid

    Ein Mensch, der mit Erwartungshaltung
    sich setzet zur Gedichtgestaltung,
    muss eingestehen sich alsbald,
    dass er verlaufen sich im Wald
    der tausend Worte, die er nicht
    recht schütteln kann zu dem Gedicht,
    das eigentlich er schreiben wollte.
    Sein Geist gleicht einer dunklen Wolke,
    die dräuend über’m Lande liegt.
    Der Mensch wähnt sich schon ganz besiegt
    und will die Blätter schon zerknüllen
    und sich in Sack und Asche hüllen,
    als plötzlich aus der Feder rinnt
    ein Satz, der mit – „ein Mensch“ – beginnt.

    Ich hoffe, das motiviert dich ein wenig ?☀
    Musenbussi ?

  7. Ooops, hab ich jetzt mein Geschwafel irrtümlich an Renata gerichtet? Oder wars eh ok? ?

    Naja, auf jeden Fall weiß jetzt jedermann und jedefrau, wie es Selunchen geht, wenn der Kopf hohl und leer ist und frau nicht mal irgendwas einfällt, das sich auf ihren Namen reimt… ?

  8. Toll! Wie machst du das bloss..?
    Na, wie auch immer, ich hoffe, dass Barbara nun auch wieder beflügelt wird. Ich selber… nein.. da fehlt in meinem Hirn irgendwie die Reim-Windung. ??

  9. Naturfreund, deine Worte haben mich gerührt und überhaupt nicht geschüttelt.
    Ich möchte sie zum Anlass nehmen, mich für die unkomplizierte und freundliche Aufnahme in den Kreis der langjährigen Uli-Stein-Notizbuchleser und -kommentierer zu bedanken. Denn selbst war ich ja erst relativ kurz dabei….doch es kommt mir deutlich viel länger vor. Ich fühle mich sehr heimelig: Dank euch!

  10. Selune, das ist großartig und mehr davon wäre schön. Das hat mich noch neugieriger auf deine gemeinsam mit Soreylia verfassten Texte gemacht. Deinen Musenbussi nehme ich sehr gern an. Der vom Muserich fehlt mir tatsächlich.
    Herzlichen Dank für alle Ermutigungen aus dieser Runde.
    Aber: Sobald ich merke, dass meine Merksätze sich wieder bemerkbar machen, sollt ihr es sein, die das als erste merken werden. Merkt euch das. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...