Was Süsses gefällig?

Keine Sorge! Von mir gibt es hier und heute garantiert kalorienlose Süssigkeiten. Wer mag schon Kalorienbomben nach den Feiertagen?

30 Tage alt. Als ich sie gesehen habe, war meine Stimme bestimmt einige Oktaven höher.
Wollte einfach nicht in die Kamera schauen.
Sie hatte noch ein Geschwisterchen, welches mir auch gleich vorgestellt wurde. Ein Zuckerschock! So was süsses! Wollten wahrscheinlich nicht abgelichtet werden, mit so einem Gesichtsausdruck…
Ca. 80 Bilder gemacht, (natürlich ohne Blitz), in der Hoffnung, das beide mal gleichzeitig in die Linse blicken. Die Besitzer haben sich auch die aller größte Mühe gegeben. Den Katzeneltern war das alles total egal und wollten auch auf keinen Fall fotografiert werden.
Na gut, ein kleines Lächeln war dann doch noch drin. Als mir die Besitzer eröffnet haben, das beide noch zu vergeben sind, habe ich mich lieber schnell verabschiedet, bevor ich noch auf dumme Gedanken gekommen wäre… So, ich hoffe allen „Katzenmenschen“ ein paar Quietschlaute entlockt zu haben. Euer mit Katzenhaaren geschmückter Gerd.

16 thoughts on “Was Süsses gefällig?

    1. Michael, bei der „Deko“ in den Vitrinen können die Kleinen garantiert nichts runter schmeißen oder kaputt machen, wenn sie ihre Welt erkunden. Ich wäre nicht nur bei den Kätzchen schwach geworden, sondern auch bei manchem der „Steine“, wie du sie nennst.
      So, nun erstmal was Süßes auf Gerds Süßes. 😉

  1. Da kann man sich nur schwer bremsen, nicht sofort in den Bildschirm reingreifen zu wollen, um die süßen Bälle zu knuddeln!
    In dem Alter lassen sie sich wenigstens noch ohne großen Widerspruch fotografieren. Versuch doch, in vielleicht einem Jahr, die Fotos mit den zweien (falls die Miezen dann noch in der Nähe wohnen) nochmal nachzustellen. 😉 😃

    1. Es war Zufall, das ich die Kleinen kennen lernen durfte. War wegen eines Objektivs dort und wir kamen ins Gespräch, Werde die Miezen wohl nicht wiedersehen.

  2. Ach Gottchen – so herzige Winzlinge. 💕
    Hoffentlich haben sie alle ganz liebevolle Für-immer-Plätze gefunden.
    Und jetzt wage ich noch zu sagen, dass ich eigentlich dagegen bin, dass man Katzen züchtet, weil…. es gibt ja so viele in den Tierheimen, die sich auch freuen, zu lieben Menschen zu kommen und auch in den Tierheimen gibt es junge Kätzchen und manchmal sogar auch Rassekatzen. – Aber vielleicht kommen die Fotos ja aus einem Tierheim. Dann hätte ich jetzt grad ein Eigentor geschossen. 🙈

    1. Die Leute züchten nicht professionell. Wenn es passiert, ist es eben so. Ich bin sicher, sie geben die Kleinen nicht jedem. Wollten sie mir auch nicht aufdrängen. Als sie merkten, wie lieb ich zu den beiden war, erwähnten sie es nur, weil ich vom Tod unsres Kater sprach. Ich weis auch nicht, ob es reinrassige Tiere sind. Die Elternkatzen sahen auch nicht gleich aus. Eine schwarz und die andere weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.