Fotos zu den Artikeln bitte mit Augenmaß verkleinern.

Der Uploadbereich war durch eine Serie viel zu großer Fotos im Januar und Februar komplett voll. Teilweise wurden Fotos mehrfach unter ähnlichen Namen hoch geladen, alle Versionen 4-6 MB groß. Es waren auch weit größere Dateien dabei, eine z.B. 19 oder gar 29 MB. Hey, das reicht für einen Kunstdruck im Museum, schon wenige MB für ein Plakat an der Strasse. Denkt bitte an diejenigen die per Mobilnetz / Handy mitlesen. Einige wenige laden das gleiche Bild bis zu einem halben Dutzend Mal und in so großen Größen hoch, dass für Uploads anderer nicht mehr genug Platz bleibt.
Es macht sehr viel Mühe die Fotos dann in den Artikeln durch verkleinerte Versionen zu ersetzen, wird bei so vielen Dateien und unnötigen Kopien dann ganz unmöglich.

Bitte nur Fotos und andere Dateien bis jeweils maximal 1 MB hochladen, möglichst deutlich (!) kleiner. Schon 20 kb können ausreichen, 500 kb liefern schon sehr gute Qualität, größer brauchen wir Fotos hier beim besten Willen nicht. Weil es dem Admin extrem viel Arbeit machen würde, nachträglich das richtige Bild zu den Artikel zu finden, zu verkleinern, zu ersetzten und unnötige Kopien zu löschen, ist das leider nicht zu leisten. Es wurde eben daher alle Fotos ab 1 MB und Fotos, von denen mehrere Kopien abgelegt werden, vom Server gelöscht.

Schaut bitte in Euren eigenen Artikel nach, ob da was fehlt. Falls das der Fall ist, handelte es sich um wirklich reichtlich zu große Bilddateien, die ich löschen musste, um die Seite wieder für alle in Betrieb zu kriegen. Bei Bedarf bitte unter dem Artikel kommentieren. Dann setze ich den wieder auf Entwurf und ihr könnt da reparieren.

16 thoughts on “Fotos zu den Artikeln bitte mit Augenmaß verkleinern.

  1. Ähm…. Ich kann ja nicht mal in die Mediathek – wenn ich versuche, die Dateien einzusehen, kommt da nix! Ich versuche immer, die Bilddateien, die ich verwenden möchte, bevor ich sie hochlade bereits zu verkleinern. Ok, sie haben keine 20kb sondern meist 300 – 600kb – vielleicht warens auch mehr – anfänglich. Ich würde ja meine neu hochgeladenen Bilder auch gerne löschen, aber ich komm nicht mal in die Mediathek!
    Vielleicht bin ich auch nur zu doof, um den Weg hineinzufinden, aber ich mache, was ich immer bisher gemacht habe, um einen Beitrag zu erstellen… und das geht irgendwie nicht mehr. Wenn ich die Bilder nicht sehe, weiß ich leider nicht, ob ich sie jetzt in der Mediathek habe – dann passieren sicher Verdoppelungen.
    Vielleicht könnte ich den Beitrag ohne irgendein Bild im Text erstellen, aber ich kann leider nicht mal mehr ein Beitragsbild reintun.
    Soweit ich sehe, ist keines meiner 4 Bilder größer als 269kb gewesen – zwei sogar weit unter 100kb. Ich bin neugierig, ob es nur mir so mit einem neuen Beitrag geht.

    Allerdings muss ich sagen, ich war zwar immer traurig, wenn die Beiträge in Ulis Notizbuch nach einer Woche gelöscht waren – zumindest für unsere Augen – aber ich habe es natürlich verstanden – kostet ja alles Speicher – und das nicht zu knapp! Daher findet jede Lösung mein Verständnis!

  2. Gut. Aber funzen tuts jetzt noch immer nicht… Kann die Mediathek nicht einsehen, auch weiterhin Fehler im Editor. Melde einfach, wenns wieder geht oder was immer jetzt weiter passiert…
    Und wie wärs, wenn man nach einiger Zeit die Beiträge älteren Datums – muss ja nicht gleich nur eine Woche sein 😉 – vielleicht alle 3 Monate oder so – mal löscht? Die dazugehörigen Bilderchen damit gleich auch? Wer was aufheben möchte, kann die betreffenden Beiträge ja auf seinem eigenen Gerät archivieren! Hab, was mir wichtig war, damals auch vom Notizbuch weggespeichert…

    Admin: Die Idee hatte ich auch schon, aber die alten Beiträge hatten alle praxisgerechte Fotos. Die riesigen Fotos kamen erst Januar Februar dazu, die größten erst gestern. Und davon waren zwei Bilder größer als alles andere zusammen.

      1. Tja, der Entwurf ist mit Titel und Überschrift da – aber wenn ich auf Beitragsbild einfügen gehe, geht nix – und bei der Schlatfläche Wiederholen oder an anderen beiden drücke,die sich dann zeigen, tut sich nix.
        Ich kann immer noch keine Mediendateien einsehen – nicht mal die eigenen.
        Gott allein weiß, was da schon wieder los ist.
        Was wird passieren, wenn ich WordPress fetze und neu installiere?!?
        Verstehst du jetzt meine Titelwahl? Es gibt Zeiten, da wollte ich, es gäbe mich nicht – oder nur in Dosen…

        Admin:. Du kannst da gar nichts neu installieren. Das läuft serverbasierend. Du solltest aber mal Deinen Browsercache löschen. Wir hatten das schon mal, als Martin seinen Beitrag nicht schreiben konnte, nachdem Gerd zwei Videos hochgeladen hatte. Ist der Uploadbereich mit zu gewaltigen Dateien voll, hängt sich der Editor auf. Dann muss ich erst die entsprechenden Dateien löschen, den Performance Cache von WordPress und man selbst dann den Browserverlauf, weil sich durch die vielen Fehlversuche dann irgendein Pups quer liegt.

          1. Wenn ich aus dem Browser aussteige, bin ich auch aus WordPress raus und muss mich neu anmelden.
            Habe – wie schon gestern 2x – den Entwurf gelöscht.
            Kann aber noch immer die Mediathek nicht einsehen. Weiß nicht mal mehr, was da von mir noch drin ist. Ist aber egal, weil ich sowieso dann, wenn ich das Beitragsbild einfügen will, wieder vor dem Editorfehler stehe…
            Vielleicht muss ich Woredpress wirklich neu installieren? Ob das aber dann mit meinem Password funzt und mit dem Avatar, kann ich nicht sagen. Ich fürchte, dann wirds vielleicht noch schlimmer…
            Der Fluch der digitalen Welt: Solange alles funzt, toll! Aber wehe, es hakt irgendwo…

          1. So, habe jetzt im Block ein Bild in meinen neuen Testbeitrag einfügen wollen – geht auch nicht – „im Block ist ein Fehler aufgetreten“ – und ich würde jetzt mal gerne ins WordPress treten!!!!

            Admin: Also ich konnte Deinen Beitrag editieren. Die Lösung wird mal wieder ganz einfach sein: Lösche mal Deinen Browsercache, gehe dann auf forum.steinfans.de, drücke f5, logge Dich neu ein und alles wird gut. 🙂

          2. Ha! Ja, DAS war es!!! Gottchen, bin ich foh! Und habe wieder was gelernt: Browsercache löschen GUUUUT!
            Kann wieder in die Mediathek – werde also morgen wieder am Beitrag basteln.
            VIELEN LIEBEN DANK! Alles IST jetzt gut…
            Und ich habe dank deiner Erklärung dazu auch jetzt eine vage Vorstellung davon, wie das funzt! So, ich hüpfe für heute in die Federn… ähhh… Flauschbällchen…. und nehme erstmal eine ordentliche Mütze Schlaf. *Zzzzzzz*

  3. Meine eingestellten Bilder sind zum Glück alle relativ klein.
    Wäre toll, wenn WordPress einen Uploader anbieten würde, bei dem die richtige Grösse gleich beim Uploaden automatisch ‚formatiert‘ würde. Ob WordPress so einen Uploader anbietet?

      1. Auch wenn der Uploader die Bilder einfach nur auf eine verträgliche Grösse ‚zuschneidet‘ und sie dann (wie sonst auch) in die Mediathek legt? – Aber ja, das stimmt wohl schon… je mehr man einbaut, desto mehr kann kaputt gehen. ist wie bei den top-modernen Autos…🙈
        LG + einen sonnigen Tag☀️☀️☀️

        1. Ja, schon das ist nicht förderlich, weil jeder weitere Speichervorgang durch die Komprimierung bei jpg die Qialität mindert. Alles durch den gleichen Waschgang ist also auch Mist.

  4. Falls die Fotos in meinem letzter Beitrag über „Tierart“ zu groß waren, tut mir das leid – war und ist schlichtweg pc – technisch fehlendes know-how. Wenn so etwas (hoffentlich nicht!) wieder passieren sollte: bevor alle verschreckt ihre Dateien checken, nenn doch einfach die Titel der Beiträge. Dann weiß jede(r), ob er /sie gemeint ist und kann gezielter darauf achten. (Oder fällt das auch unter Datenschutz?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.