Modernes Eichhörnchen

Fleißiges Eichhörnchen legt Auto komplett lahm

Dies stand heute (8. 9. 2021) so in einer unserer Tageszeitungen:

Im kanadischen Ottawa ist ein Fahrzeug in die Werkstatt gebracht worden, weil es nicht mehr angesprungen ist. Als die Mechaniker den Motorraum öffneten, konnten sie ihren Augen kaum trauen – und der Grund für die Probleme war ebenfalls gefunden: Ein fleißiges Eichhörnchen hatte seine Vorräte unter der Motorhaube versteckt.

Das kleine Nagetier hatte wirklich tüchtig gesammelt, denn der gesamte Motorraum war voll mit Walnüssen. Dadurch dürfte wohl auch das Automatikgetriebe blockiert worden sein, weshalb der Wagenbesitzer sein Fahrzeug nicht mehr bewegen konnte.

Bild: kameraone

Für die Mechaniker war das Problem leicht zu finden – und dennoch nicht ganz alltäglich, denn so viele Nüsse unter der Motorhaube zu entdecken ist doch eher außergewöhlich.

Leider kein Bild vom „Übeltäter“ – ich hätte dieses Hörnchen wirklich zu gerne gesehen! Aber vielleicht hat es auch entsetzt aus der Ferne zugesehen, wie seine Vorratskammer abgeschleppt worden ist…

5 Kommentare on “Modernes Eichhörnchen

  1. Ich habe zwar keine Ahnung vom „Innenleben “ der Autos, aber selbst ich würde, bevor ich mein Auto in die Werkstatt bringe, weil es nicht anspringt, die Motorhaube öffnen, um nachzuschauen, ob etwas blockiert. Was wurde mit den vielen Walnüssen gemacht? Ich hoffe, das Hörnchen hat sie zurück bekommen.
    Bei uns werden die Autos eher durch Marder (und Co) lahm gelegt…

  2. Das war ein emsiges Hörnchen 🐿☺,ist nur fair,wenn die Vorräte wieder „rückerstattet „werden. Es ist Herbst, da ist jede Nuss wichtig 😉😀

  3. In den USA gibt es ja die größeren Grauhörnchen, die brauchen schon etwas mehr zu fressen. Und regensicher ist das Versteck ja auch. Allerdings, so richtig lustig finde ich die die Bemerkung: „Dadurch dürfte wohl auch das Automatikgetriebe blockiert worden sein“ . Ich stelle mir das so vor: Hörnchen kommt mit Nusskasten und öffnet das Getriebegehäuse, stopft dann das Getriebe mit Nüssen voll. Ob es auch das Getriebeöl umweltfreundlich entsorgt hat? Ob es sich dabei eingesaut hat? Wenn ja, wie hat es sein Fell wieder sauber bekommen? Die richtig interessanten Fragen beantwortet die Presse nie…

    1. Hierzulande sind die Eichhörnchen scheinbar altmodisch…
      Aber das dumme Gesicht des Fischers hätte ich doch gerne gesehen, als er die Motorhaube aufmachte 😂 😂 😂
      Und das Hörnchen wird dann auch blöd geschaut haben 😟

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.