-20°C, ganz schön schattig in Schweden bei Dani Connor

5 Kommentare on “-20°C, ganz schön schattig in Schweden bei Dani Connor

  1. Das tolle Filmchen zeigt , wie aufwendig so eine Tierfilmproduktion ist. Sehr sehenswert . Die angenehme Art , mit der Dani Connor alles kommentiert , machen ihre Filme und Bilder so wertvoll , vielen Dank fürs Zeigen .👍☺🐿

  2. Ich würde immer gerne wissen, von wem SIE gefilmt wird. 😉
    Gute Fotos und Videos machen ist ja ’nur‘ die eine Seite, aber daraus dann einen stimmigen Film machen, das ist richtig viel Arbeit…👍

    1. Viele ihrer Making of Shots könnte sie mit ihrem iPhone geschossen haben. Auch Uli könnte aus ihren Videos viel über ihre Arbeitsweise ablesen, sich den Rest aus ihrem hier gezeigten Equipment ablesen:

      https://www.daniconnorwild.com/kit

      Was da nicht zu sehen ist, wüsste er, auch wie viel Ausdauer, Geduld, Methodik und Spucke dazu gehört. Der Handyhalter, das Joby Gorillapod und die schwarze Klammer mit Kugelneiger unten verraten ihre Optionen. Da aber, hier z.B. während sie mit dem Tele auf Eichhörnchen und Vögel zielt, auch schon mal Bildausschnitt und Fokus verlagert werden, während sie im Bild ist, ist da mindestens ab und zu auch eine Begleitung im Spiel.

      Was ihr Equipment betrifft hat sie entweder ein ziemlich goldenes Händchen und oder sehr gute Beratung, bzw. einen sehr fähigen und fairen Verkäufer. Das passt alles sehr gut und genau zu ihrem Thema.

  3. Ich habe einfach nur ein Wort: wunderschön!

    Ganz tolle Aufnahmen, mit passender Musik unterlegt. Vielen Dank fürs Teilen – das war eine richtige kurze „Auszeit“ von dem ganzen Coronawahnsinn, der sich zur Zeit tagtäglich abspielt. Alleine in einem verschneiten Wald, Eichhörnchen und Vögel fotografieren… wow. Das würde ich mir jetzt auch wünschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.