Die Auflösung:

Da es sich um eine seltene Spezies handelt, habe ich noch ein paar Detail-Aufnahmen gemacht.

Ohr – außen
Ohr – innen
Pfote
eine von vielen Krallen
Nase
Gesicht
Bauch
Es ist rund.
Es lauert vor der Tür.

Es handelt sich um ein männliches Exemplar, aber davon ein Beweis-Foto zu machen, habe ich dem Tier erspart. Ein bisschen Privatsphäre soll er schon haben.

Dieses Tier lungert seit geraumer Zeit in unserer Gegend rum. Seit wir den Fehler gemacht haben, es zu streicheln, will er dies am liebsten den ganzen Tag… 🙂

Wem er gehört, wissen wir nicht. Auch nicht, wo er zum Fressen hin geht. Von uns will er nur Streicheleinheiten ohne Ende.

Ach ja, falls ihr noch rätselt, was es für ein Tier ist, es ist ein KATER. 🙂

23 Kommentare on “Die Auflösung:

  1. Also doch ein Dachhase!
    Und Tiger sind immer hübsch und zumindest von vorn ist die Zeichnung im Fell immer symmetrisch.
    Zu uns kommt auch so einer, bloss ne Nummer grösser. Auch nur mal zum Kuscheln. Wir nennen ihn den dicken Fred.
    Der ist aber nicht soo selten wie deiner, er kommt fast täglich.
    Danke fürs Rätsel. Immer wieder gern!
    Schönen Sonntag und einen guten Start in die hoffentlich nicht so heisse neue Woche.🙋🏻‍♀️

    1. Dieser Kater kommt auch fast täglich und überfällt uns, sobald wir zur Haustür raus gehen. Und er kann sehr hoch sprigen, denn er saß gestern auf dem Fensterstock, als wir das Fenster offen hatten…

  2. Das 5te Bild ist ja zum knuddeln. 🤗🥰

    Ich wusste gar nicht daß es den Begriff des Dachhasen gibt. 😳🤔💭
    Dachte allen Ernstes das sei eine Wort Neuschöpfung von mir. 😬😂😂😂
    Man lernt halt nie aus. 🧐🤨

    Tolles Rätsel. 🥰👍
    Jederzeit wieder. 😉👀

  3. Haaaach – ich wäre nie auf eine Katze gekommen! Habe viiiel zu weit gesucht! 😀 Danke für das spannende Rätsel. Die Bezeichnung ‚Dachhase‘ kannte ich noch nicht. Immer gerne wieder!

    1. Das Foto stammt vom Rücken. Die Idee für das Rätsel kam mir, als der Kater sich auf meinen Schoß gelegt hat, was er bis dahin noch nicht so oft getan hatte. Ich habe einfach ein paar Fellfotos gemacht und später geschaut, ob sie was geworden sind. Die Auflösungsfotos habe ich dann später gemacht.

    1. Natürlich! Eine Schale mit Wasser steht vor der Haustür, im Schatten, und alle Tierchen können trinken, egal ob Katze, Igel, Maus oder was sonst noch so dort lang kommt. Für die Vögel haben wir auch eine Katzen-unerreichbare Trinkschale, die auch gern von den Wespen und Co genutzt wird. Manchmal baden die Spatzen auch drin. Davon habe ich Fotos gemacht. Zu drollig.

  4. Der Begriff Dachhase stammt sicher aus der schlechten Zeit, als man Katzen essen musste. Da hat man sie als Hase deklariert, weil sie ohne Kopf, Schwanz, Pfötchen und Fell gleich aussehen. Und weil Katzen oft auf Dächern unterwegs sind, eben Dachhase.
    Bei uns steht eine ausrangierte Bratpfanne als Vogeltränke bereit, weil sie schön leicht zu reinigen ist, nicht zu schwer und genau die richtige Grösse hat zum Trinken und auch zum Baden. Wird auch von allen Katzen gern genutzt und spätabends von Fuchs , Marder und Igel.🐾 Und auf dem Hochbeet steht ne kleine Schale für Bienchen und Wespen. Wird sehr frequentiert. 🐝
    Durst haben wir alle.

  5. Betti, das hast Du wirklich gut gemacht mit dem Katerchen. Da bin ich nicht drauf gekommen. Und die „Beweis-Fotos“ – mir gefiel die Erklärung, .. es ist rund … am besten.
    Allen sonnige Sommertage mit ab und zu ein paar Schauern wünscht
    Juddel

    1. Gegen ein paar Schauer hätten wir nichts… Gegen ein paar Grad weniger auch nicht…
      Die Fotos hat der Kater über sich ergehen lassen, hauptsache er ist nicht alleine… Er kann ein ganz schöner T(ü)yrann sein. Sobald ich zur Tür raus komme, taucht er aus dem nichts auf und will mich beschlagnahmen. Man kann keinen Schritt mehr machen, ohne das er sich vor die Füße stellt/wirft. Und wehe, man bleibt nicht stehen – da kann er ziemlich böse werden. Wo er zum Fressen hin geht, weiß ich immer noch nicht.

        1. Nein, er hat keinen Hunger, denn Fressen steht ja da. Er will nur nicht alleine sein und am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden…

  6. Jöö, vielleicht lebt er in einem (zu) lauten Haushalt? – zB schreiende Kinder – und es gefällt ihm bei euch einfach schlichtweg besser. Es gibt so gefahrlose Halsbändel aus Papier… da könntest du ja drauf schreiben, dass er sich jeweils bei euch aufhält – falls sie ihn mal suchen sollten. Haben wir auch so gemacht, als uns ein British Short Hair Kater regelmässig besuchte und es sich auf unserm Sitzplatz gemütlich machte – die Besitzerin war froh und kam ihn ein paar mal holen (er war glaubs verliebt in unsere Kätzin) 🙂

    1. Das mit dem Papierhalsband ist ja echt eine gute Idee! 👍👍👍
      Wenn regelmässig Katzenbesuch ohne Halsband kommt und man nicht weiss, wo sie hingehören.
      Danke für den echt tollen Tip!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.