Mr. Puschel

So, nun komme ich auch endlich mal dazu, ein Hörnchenfoto einzustellen! Ich habe ihn mal (gaaanz kreativ) Mr. Puschel getauft – ist nämlich ein nordamerikanischer Kollege von Herrn Puschel 😉

Das Foto habe ich vor ein paar Jahren in Boston, Massachusetts aufgenommen.

Allen einen guten Wochenstart!

8 thoughts on “Mr. Puschel

  1. Oh, wie schön, endlich wieder ein Hörnchen und was für ein Kletterkünstler mit Nuss…
    Ein toller Schnappschuss, danke fürs Zeigen!
    Sonnige Grüße aus Leipzig von Birgit.

  2. Dieser Herr Puschel ist ein würdiger Nachfolger des legendären Puschel von UliStein…ein zuckersüßes Kerlchen. Bei mir heissen alle Hörnchen sowieso Puschel…ein herziger Wochenbeginn..ganz lieben Dank dafür!!!

    1. Wow, so schön habe ich kein Ami-Hörnchen im Bild einfangen können. Einst war ich zusammen mit einem weiblichen Uli Stein im Wilden Westen. Da stand dann am Rande des Grand Canyon ein Hörnchen vor uns am Weg und machte Männchen. Ich hatte noch das Standardobjektiv dran, musste also erst mal gaaaanz vorsichtig die Fototasche abstellen und mein Sigma 70-300 APO an die Nikon flanschen. „Nun mach, gleich ist es weg!“, kommentierte Madame. Nö, gut Hörnchen will Weile haben und es wartete brav bis zum Klack, beendete die Pose und sauste erst weg, als das Foto auf dem Diafilm war. „Ich fasse es nicht, ich fasse es nicht!“, ertönte es nebenan. 🙂

      Erdhörnchen am Grand Canyon 1992

      Was hätte ich gegeben, für die Reise damals schon meine heutige Kamera gehabt zu haben, alles digital.

  3. Was für schöne süße Hörnchen zum Wochenstart. Wenn ich mal Hörnchen sehe und fotografieren will, sind die so weit weg, das man sie auf den Bildern kaum erkennt… ;-(
    Mal eine Frage zu den unterschiedlichen Farben unserer Namen: Warum sind manche Namen grau und manche grün geschrieben?
    Liebe Grüße aus dem neugierigen Thüringen.

    1. „Wenn ich mal Hörnchen sehe und fotografieren will, sind die so weit weg, dass man sie auf den Bildern kaum erkennt… ;-(“

      Dagegen gibt es mehrere Optionen:
      Die Hörnchen mit viel Geduld zahm machen.
      Dicke Bertha als Objektiv kaufen.
      Kamera dicht am angefütterte Tier platzieren und ferngesteuert auslösen.

      „Mal eine Frage zu den unterschiedlichen Farben unserer Namen: Warum sind manche Namen grau und manche grün geschrieben?“

      Das liegt nur am Layout. Grün markiert sind Links, in dem Fall Benutzer, die in ihrem Profil ihre Webseite hinterlegt haben, wie z.B. Michael.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...