Trostpflaster

Da kommen wir mit Alpakaentzugserscheinungen aus dem Urlaub zurück. Ich schlumpere so über das Grundstück, höre so ein Prusten, denke „Ui, hat der Igel eine Erkältung?“ Will nachschauen, da prustet es wieder, definitiv kein Igel, klingt eher wie ein Pferd. Häh? Ich schaue über die Hecke in Richtung Wald. 2 Pferde? Sinnestäuschung! Naja, der Jetlag von Franken nach Thüringen ist ja nicht ohne. Steige durch den Bach auf die andere Seite, die Beiden kommen auf mich zu, scheinen echt zu sein, ein E.zaun ist schließlich auch da. Da ich noch nie ein Pferd angefasst habe, strecke ich gaaaanz vorsichtig die Hand aus und streichle, ja, die sind echt. Mir fällt sofort die täglich von Uli überreichte Möhre an Gaukur ein. Das will ich auch! Die Besitzerin ausfindig gemacht, ins Nachbardorf gelaufen und um Fütter-und Streichelfreigabe erbeten. Diese würde mir von der überaus freundlichen Frau erteilt. Möhren gekauft… Fortsetzung folgt… (Vielleicht?)

19 thoughts on “Trostpflaster

  1. Noch nie ein Pferd angefasst??? Wie ist das denn möglich…. für mich kaum vorstellbar. Ich liebe Pferde. Schon immer. Leider haben wir im Moment keine Pferdeweiden um uns herum… Tolle Idee, das mit der täglichen Möhre. Ganz im Sinne von Uli Stein…

    1. Naja, ich hatte schon mal vor vielen Jahren mal in einem Gestüt ein Pferd mit der Zeigefingerspitze gaaanz kurz angetipst. Pferde WAREN mir immer zu groß und unheimlich, vor denen hatte ich immer einen Heidenrespekt. Mit der täglichen Möhre klappt das noch nicht so richtig bei mir, da muss ich noch üben. Meist gibt es mehrmals am Tag eine Möhre sowie ein Bund gepflückter Kräuter…:-)

  2. Merke: Ein jedes Pferd wird glücklich sein,
    schneid’st du die Möhren etwas klein.
    Leg‘ auf die flache Hand ein solches Stück,
    den Daumen spreize weit zurück,
    sonst beißt es in den selb’gen rein.
    (Als Hinweis für den Gerd
    zum Umgang mit dem Pferd.)
    Nun reimt sich Pferd
    auf Gerd
    oder umgekehrt?

    1. Endlich wieder ein Gedicht! Hast uns ja lange schmoren lassen! Nun aber öfter, ja ? Oder hat deine Muse Herpes und du willst dich nicht von ihr küssen lassen? Ach ja, Corona! Ich vergaß…

  3. barbaras Gedicht ist wieder köstlich. Beim letzten mal, als ich ein Pferd gestreichelt habe, haben wir beide (also das Pferd und ich) einen gewischt bekommen. Der Strom-Zaun hat so eine besch… Höhe für mich. Drüber greifen geht nicht, da bin ich zu klein und wenn ich zwischen die 2 „Stromleitungen“ greife, komme ich mit der Schulter dran. Und das ist ziemlich schmerzhaft. Also müssen sich die Pferde mit „nur“ füttern zufrieden geben. Da fällt mir ein, ich muss wieder Möhren kaufen…

  4. Was ist denn ein Superschlaz?? ?
    Jedenfalls ein herrliches Wort….
    Oh, es ist sogar ein offizielles Wort für Overall. ??
    Hier lernt man ja sogar was! ?
    Als Pferd würde ich aber, wenn so ein ausgestopfter Superschlaz daher schlazen würde, wohl eher auf Distanz gehen… ?
    ???

    1. Und ich dachte schon, ich bin die Einzige, die mit dem Wort nichts anfangen kann. Hatte mich nur nicht getraut zu fragen. ? Dachte erst an Schlabberlatz, aber der würde wohl auch nicht gegen Stromstöße helfen.

  5. loooool 😀 😀 😀

    Also auf wienerisch bedeutet „Schlatz“ Schleim. Uns schlatzen bedeutet spucken! Jemanden oschlatzn wäre dann anspucken…
    Man stelle sich also mein verblüfftes Gesicht vor, als ich dieses Wort las 😉
    Aber Prof. Google mit seiner Freundin Wikipedia haben mir – wie fast immer – weitergeholfen…

  6. @Selune, Marika, Renata: Toll, das ihr so interessiert seid. Ich dachte, nur Betti amüsiert das. Schlaz ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Schlamm und Batz. Bayrische und österreichische Höhlenforscher streiten noch heute wer es erfunden hat. Einschlazen nennt es der Höfo, wenn er seine Ausrüstung anlegt. Der Superschlaz ist vollkommen wasserdicht, Allerdings schwitzt man ungeheuer, wenn man sich körperlich mehr betätigt. Ich wäge immer ab, ob Schlaz oder Superschlaz und entscheide mich oft falsch. Nass von außen, oder selbst produzierte Nässe in inneren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...