Baumgesicht

Beim Sonntagsspaziergang im Wald zufällig an diesem tollen Baumgesicht vorbeigekommen und sofort an Uli denken müssen. Er hatte ja auch immer großen Spaß daran, sowas zu entdecken…

Ich dachte, ich teile das mal hier mit euch, vielleicht hat ja noch jemand anderes Freude daran 🙂

17 Kommentare on “Baumgesicht

  1. Nun hast du sicher einen Ordner „Pflanzen die mir die Zunge herausstrecken“ angelegt. 🙂 Was ist das für ein Baum? Kann ich nicht einordnen.

    1. Haha stimmt, den Ordnernamen müsste ich direkt noch anlegen 😉 Leider habe ich keine Ahnung, was das für ein Baum war. Es war genau genommen auch leider nur noch ein Baumstumpf: er war nicht viel höher als auf dem Bild erkennbar.

  2. Auf dem 1. Bild hat er wohl eins auf die Lichter bekommen?, es ist nämlich nur ein Auge erkennbar 😂,in diesem Wald dürften einige Pilze gewachsen sein. Könnte mir dort auch gute Waldluft vorstellen, im Herbst mit das Schönste beim Spaziergang.

    1. Hihi, ich habe mir eher vorgestellt, dass er das eine Auge etwas zukneift und den Mund/die Lippen nach links biegt 😉 Einfach schön zu sehen, wie jeder etwas anderes sieht! Und ja, beim Spaziergang im Wald habe ich auch einige Pilze gesehen und die Luft war herrlich!

  3. Also für mich ist das ein Baumoticon – dem 😉 gleichzusetzen 😄
    Aber das sehen vermutlich eh viele.

    Sorry, dass ich ein Weilchen untergetaucht bin, aber das alte Jahr will auf Teufel komm raus noch Unglück bringen…. unser aller Corona mit allen dazugehörigen Unbillen, Zahnprobleme, die man in Gold aufwiegen könnte, gesundheitliche Kapriolen und heute hat man meinem Männe die Bieftasche gemopst – mit allem, was man als Dieb nicht, als Besitzer aber umso mehr braucht – vom Führerschein und der Zulassung bis zu Bankomatkarten und ähnlich wichtigem Kram, vom Geld rede ich ja eh nicht, das ist noch am leichtesten zu verschmerzen.
    Wird wohl eh schon jeder mal erlebt haben und wünscht sich, es nie nie nie wieder zu erleben. Ich wünschte der diebischen Elster, sie möge sich an der schweren Börse überheben und beim nächsten Flugversuch in die Tiefe stürzen oder gegen ein Auto laufen – und dann von einer Katze gefressen werden! *GRML*🤬

    Ich finde, es kann nur mehr besser werden – ich weiß, ich weiß, schlimmer geht immer – aber ich setze mal auf Fortuna *kleineOpfergabendarbiet*🙏

    1. An so was will ich gar nicht denken! Wenn der Ganove wenigsten einen Funken Ehre hat, soll er die ganzen Papiere wenigsten in einen Postbriefkasten werfen… Drücke euch die Daumen, das sich das Wichtigste wieder anfindet.

  4. @Selune…wenn’s kommt, dann leider in geballter Form, musste ich genauso feststellen, lass die Ohren nicht hängen😉…Da gibt es eine Gerechtigkeit, die/der Langfinger wird nicht viel Freude haben, irgendwie ereilt jeden die Quittung dafür.

  5. Selune: ohje… wie ärgerlich… das kostet sooo viel Zeit, bis man alle Ausweise wieder hat. Ist mir zum Glück noch nie passiert und passiert mir auch künftig hoffentlich nie. Weisst du was? Ich hoffe nun einfach, dass der Dieb das für ihn oder sie unnütze Zeug mitsamt der Hülle irgendwo liegen lässt und dass es dann jemand findet und bei der Polizei abgibt, so dass es innert nützlicher Frist zu euch zurückfindet. DAS ist doch ein absolut gültiger Jahresendwunsch?! 🍀🍀🍀

    Ein Baumoticon! Jaaa… bitte noch mehr Baumoticons! Freue mich schon darauf. Lasst Bäume sprechen! 😂

  6. Ja, Uli hat uns gelehrt mit offenen Augen durch die Natur zu gehen. Früher wären uns solche Waldgeister kaum aufgefallen. Auch wenn man nicht mehr erkennen kann, welcher Laubbaum das mal war, die Geister in ihm sind gut zu erkennen.
    Nun bitte ich um Aufklärung (ja ich weiß, das hätten meine Eltern schon tun sollen… 😉 😉 😉 ) : Was bedeutet Baumoticon???
    Selune, als ich früher in der Kreisstadt die Briefkästen leeren musste, waren öfters ausgeraubte Brieftaschen drin. Die darin befindlichen Papiere wurden dann an die Besitzer übergeben, die froh waren, sich die Rennerei auf die Behördenstellen ersparen zu können… Ich hoffe und wünsche, das wenigstens die ganzen Ausweise und Bankkarten wieder auftauchen, ohne das das Konto geplündert wurde. Alles Gute für Euch.

  7. Hallo Selune,
    ich hatte auch mal gedacht beklaut worden zu sein, konnte mir aber nicht vorstellen wann und wo.

    Auto, Jacke, alles x-fach durchsucht, vergeblich. Karten alles gesperrt, fand ich dann Geld und Papier im Ärmel (!) meiner Jacke.

    Nach dem Tanken hatte ich die oben auf Ablage im Kofferraum gelegt und mit Schisslaweng ein paar Kurven genommen, wodurch die Geldbörse erst aus der Innentasche rutschte, dann in einen Ärmel, runter bis zum Bündchen. Weil es warm war, kam die Jacke daheim direkt auf die Garderobe. Erst als kurz danach kälter war, ich beim Anziehen mit dem Arm in die Jacke schlüpfte, hatte ich alles wieder.

    1. Dann ist deine Geldbörse nicht schwer genug, sonst hättest du gemerkt, das deine Jacke Übergewicht hat. Gut, mein Portemonnaie ist extrem schwer… 😉

  8. Uff, das lese ich jetzt erst.
    Ist mir vor Jahren auch mal passiert. Da hatte ich ein Mal eine Handtasche dabei (sonst bin ich eher Freundin von Innentaschen in der Jacke) und schon wurde mir in der Straßenbahn das Portemonnaie geklaut.
    Sehr ärgerlich, vor allem mit den ganzen Papieren.
    @Selune: Alles Gute Euch und der Wiederbeschaffung. Und das mit den Sachen kein Unsinn angestellt wird, wünsche ich Euch auch. Ich gehe mal davon aus, dass ihr damit bei der Polizei wart.
    Und auch für die Zähnchen alles Beste….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.