Blicke statt Tiere

Musste vor ein paar Tagen etwas persönlich abgeben. Auf der Kellertreppe mit dem Autoschlüssel in der Hand dachte ich: “ Die paar Kilometer kannst du doch zu Fuß gehen, Kamera mitnehmen und paar Tierbilder für die Steinfans machen.“ Gedacht, getan. Den ganzen Hinweg hat sich kein Tier gezeigt. Mit leerer SD Karte nach Hause kommen, ist ja auch blöd. Also Motive gesucht und versucht, diese zu einem Thema zusammen zu klöppeln.

Lichtblick
Durchblick
Anblick
Einblick
Bergblick (Ja, lacht nur, die Erhebung hinter unserem Haus heisst wirklich Bornberg, stellenweise so steil, das man nur auf allen Vieren hochkommt. Allerdings gibt es auch zwei Wege hoch, steil bergan, mit etwas ächz geht es schon.)
Tunnelblick
Ein Bussard hatte dann doch Mitleid. Als ich wieder auf dem Grundstück war, hat er sich ganz kurz in der Ferne BLICKen lassen. Zwar hat das Foto keine gute Qualität, allerdings besser als nichts. Euer Gerd

22 Kommentare on “Blicke statt Tiere

  1. Paaahh, das Auge guckt einen ja an… hab mich grad ein bisschen erschreckt. 😂 Danke für die spannende Fotostrecke! Schönes Licht bei der Autobahnbrücke – schon hässlich, was wir Menschen so in die Natur bauen… der Blick ins Vogelnest und in den Wald besänftigt mich wieder. Aber vom Blick in den Strommasten bekomme ich ja fast Nackenstarre 😂 das geometrische Muster ist aber toll – und das Wetter auch! Der Tunnelblick – ist das in deinem Garten?? Wow, da kann man ja schön Verstecken spielen. Und nun erzähl mal noch, wieviele Fotos du vom Bussard machen musstest, bis er in so perfekter Pose auf dem Bild war…

    1. Die Autobahn ist eine Ortsumgehung einer Kleinstadt, da haben die Einwohner lange drum gekämpft. Ja, die Brücke ist alles andere als schön. Mir hat auch nur das Licht gefallen, war nur nur ein Testmotiv. Habe noch viele andere Motive abgelichtet, waren allerdings nichts besonderes, lohnt nicht sie hier zu teilen. Der Tunnelblick ist unser Weg zum Haus. Die Vögel lieben diesen dichten Dschungel. Der Bruder eines Kollegen sagte mal: „Hier fühle ich mich wie in einer Autowaschanlage.“. Den Bussard habe ich in Vollautomatik mit Reihenaufnahme abgelichtet. Schätze ca. 100 Bilder. Er war halt sehr weit weg, mit bloßem Auge konnte ich ihn nicht als Bussard erkennen. Ich hatte nur Brennweite 200 mit, also musste ich das Motiv dann am Rechner gewaltig vergrößern, deshalb die Unschärfe. Demnächst kommen schärfere Aufnahmen von kleineren Vögeln. Und wenn dann wieder „unsere“ Rotmilane da sind und dicht über unserem Grundstück kreisen, hoffe ich auf paar gute Aufnahmen. Besonders wenn sie ihren Nachwuchs ausführen. Sie nisten ca. 50m Luftlinie von uns entfernt, immer im gleichen Nest.

  2. Tolle Aufnahmen, der Heckendurchgang ist wahrscheinlich auch ein super Schutz bei schlechtem Wetter…für Mensch und Tier. Die „Blick“fotoreihe ist erstklassig, eine sehr schöne Idee 👍😺😉

  3. Tolles Thema! Elegant zusammengeklöppelt 😉
    Beim „Durchblick“ hast du wohl das Bäumchen als Senkrechte gewählt – da kommt dann die Brücke so halbschief nicht so gut weg 😁
    Der Strommast ist genial knipsomatiert!
    Den Bornberg möchte ich nicht hinaufkraxeln müssen, sieht wenig einladend aus 😝
    Wenn ich wieder halbwegs gesund bin, hau ich euch auch mal eine Fotostrecke um die… Ohren? Nein, wohl eher …Augen!

    1. Der Durchblick waren viele Aufnahmen. Das Gelände ist in 2 Richtungen abschüssig. Kein Bild war so richtig gut. Allerdings hatte ich für den Fall, das jemand die schiefen Säulen bemerkt, einen Satz parat. Ich finde, jetzt ist die Zeit dafür bekommen. Bei einem Vororttermin sagte der Architekt zum Bauleiter: „Mach dir keinen Kopf, wird schon schief gehen.“ Beim hoch schauen im Strommast war mir dann doch etwas schwindelig, dafür war keine Bildnachbearbeitung nötig. Den Bornberg gehe ich gerne hoch, da leben so viele Tiere, Rehe, Fuchs, Hase, Dachs und sehr viele Vögel, die an unsere Imbissbude kommen. Leider ist das Wäldchen nicht allzu groß.
      Ich wünsche dir gute Genesung und freue mich schon jetzt auf deine Fotostrecke.

  4. Was für Blickfänge! Ein toller roter Faden zu den Fotomotiven.
    Solche Lichtblicke liebe ich, und der Strommast ist tatsächlich ein neuer Einblick aus dieser Perspektive, gigantisch ist der Tunnelblick.

    1. Ich freue mich, das dir der Beitrag gefällt. Mir wäre ohne unser Forum nie die Idee gekommen, über ein Feld zu tapsen und einen Strommast von innen abzulichten.
      Zum Tunnelblick hatte mich Renata über das Verschneiden grade auf Telegram gefragt. Hier mal meine Antwort: „So 1-2 mal im Jahr, mit fahrbarem Gerüst. Wenn es ein heißer Sommer ist reicht einmal. Wird der Tunnel zu hoch, so bei 7m, dann werden ca. 3m eingekürzt. Meist so aller 4 Jahre. Einiges an Arbeit, wenn wir auf den Tunnel angesprochen werden, da freuen wir uns schon drüber. 😺“
      Der Tunnel ist allerdings nur ca. 7,5 m lang.

  5. Wenigstens hattest Du schönes Wetter für die „Wanderung“ und schöne Einfälle für die Foto-Reihe. Zu den Wegen den Berg rauf – ich habe mal in einem Wanderführer eine Wegbeschreibung gelesen, wo wörtlich stand „mäßig steil bergan“. Ich glaube, das mit einem „sau-“ davor würde die Steilheit deiner Waldwege auf den Bornberg beschreiben. 😉
    Habe heute meinen Computer aus der Reparatur geholt, hoffe, das ich mit dem neuen System klar komme. Mein erster Test war auf die Fanseite – und siehe da, es klappt.

    1. Es war an diesem Tag sehr kalt und glatt, dennoch schön sonnig. Wenn die Fanseite funktioniert, ist doch alles O.K. . Was brauchst du denn mehr? 🙂

    2. @Betti: Das hört sich nach Windows 10 und einem zuvor lang gemachten Windows 7 an, das auch bei den Eltern meiner Lieblingsmenschin und auf dem Videoüberwachtungs PC in der Firma kürzlich die Segel gestrichen hatte, dann ersetzt werden musste.

      Klar, dafür sind wir dann der echte Crashtest. Läuft steinfans.de, ist alles andere unwichtig. 😉

        1. Noch XP? Und da hast du es geschafft, bis hierher zu kommen?
          Hmmm… und ich dachte, ich wäre als Fossil mit Windows 10 bis auf den letzten Drücker unterwegs 🙃
          Aber da sieht man…. Frau…. mal, dass diese „wenn sie jetzt nicht updaten, rennt nix mehr“ Drohungen sind…. bis zu einem kleinen Grad doch auch nur warme Luft. Sind es keine Gefahren wegen veralteter Software, dann sinds die wegen der neuen 🤪
          Ich hoffe, ein neues Windows kommt nicht allzu bald! Das 10er ist grad ziemlich ok – für mich….

          1. Ich hatte vor 3 Jahren auch noch XP, problemlos. Nun unterstützt seit vorgestern kein Virenschutzprogramm XP mehr, dies wird wohl der Todesstoß sein. Genau wie du finde ich W10 für meine Zwecke völlig in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.