Der Herr Ohnezahn

… in diesem Falle kein mehr oder weniger leicht zu zähmer Drache, sondern ein sehr gemütlicher Kater. Auch der lebt mit Manchi und ihrem ffF zusammen in meinem Katzenreich.

Schreibt heute mal heimlich Donscha über Manchis Account, die gerade faul auf dem Sofa liegt. Vorher hat Manchi natürlich noch ordentlich Stress in die Bude gebracht und ihr ffF, sowie den zu Besuch erschienen Hausfotografen durch hypnotisierende Blicke auf den Laserpointer heraus gefordert uns damit durch die Wohnung zu scheuchen. Das Katzenleben könnte so entspannt sein, ich weiter auf meiner Heizung chillen, aber …

… da erblickte ich schon, was uns allen jetzt wieder blüht: Dieser flitzende roten Lichtpunkt, jagen, bis ich duselig werde. Blöder Spieltrieb, herje.

Und als ob ich als Hauskatze auf den Trick noch hereinfalle …

Mal ehrlich: Sehe ich so aus?

Na klar, aber sowas von!

28 thoughts on “Der Herr Ohnezahn

  1. Wenn dir das Knuddeln zu viel wird – ich löse dich sehr gerne ab.
    Aber warum dieser Name? Ist die Katze schon so alt, das sie keine Zähne mehr hat? So sieht sie gar nicht aus.

    1. Ohnezahn, der hieß schon von klein auf an so.

      Vorlage: Ohnezahn / Toothless aus Drachenzähmen leicht gemacht / how to train your dragon

      … musste ich auch erst einmal schauen, um den Bezug zu haben.

  2. DAS sind Augen!!! *hypnotisiertbin* Sehr hübsch geschlitzt und das andere Pärchen seeeehr groß und kuuuuugelrund!
    Der Kater heißt wirklich Ohnezahn?!? Ich gehe da mit Betti – das Katerchen sieht noch sehr beißfest aus – nein, nicht bissfest, nein, nein, nein! 😉
    So, und jetzt zu meinen blöden Fragen:
    was zum T….. heißt ffF nochmal? Irgendwas mit Frauchen, vermute ich mal? Kommt in den Posts immer wieder vor und ich hab schon Strukturrisse wegen dem ewigen Kopfzerbrechen! Ahhh, habs gefunden: „furchtbar freches Frauchen“!!!! DAS vergess ich jetzt aber nimmer!
    Die vierbeinige Hausbesatzung besteht nun also aus…? 2 Katzen, 1 Hund? Ohnezahn, Donchi, Manchi? *vorNeidleichtgrünwerd*
    Allesamt wunderschön und haben ihre Versorgungsmenschen 1A unter Kontrolle 😂
    Inzwischen bin ich schon so auf Katzenentzug, dass ich immer wieder von einer kleinen getigerten Katze träume und sie auch schon – im Traum – auf den Namen „Missi“ getauft habe…
    Muss ich jetzt in die Klapsmühle?

      1. Wenn ich in ein Katzenheim stiefeln würde, käme ich sicher mit einer Katze, eher mit zweien zurück…. mindestens.

        Ich glaube, ich muss bei meiner Traummissi bleiben – wenn wir in das Haus mit Garten ziehen, das derzeit noch vom schon steinalten Opi bewohnt wird, wirds schwierig. Liegt leider im Stadtgebiet und der Garten lässt sich nicht katzensicher machen. Viele übers Grundstück ragende Bäume und eine Menge anderer Katzenschlupflöcher, die einen Radikalumbau nötig machen würden… *traurigguck*

        1. Kann ich nachvollziehen, wir wohnen auch in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt an einer allerdings meistens ruhigen Nebenstraße. Nachbars Kater hatte sich damit aber gut arrangiert. Im Normalfall blieb er immer an der Bordsteinkante stehen, schaute nach links und rechts und spazierte dann in aller Seelenruhe über die Straße. Kam ein Auto legte er dann auch mal einen Gang zu. Selbst eine halbjährige Umleitung der Bundesstraße (glücklicher Weise nur eine Fahrtrichtung!) hat er unbeschadet überstanden. Allerdings hatte er hinter dem Haus auch noch genügend ruhigen Auslauf. Und wenn er zu Frauchen wollte, nahm er gerne die Dienste aller Hausbewohner, zwecks Tür öffnen und Klingeln in Anspruch. (Seitdem bin ich mit dem „Katzenunbedingtstreichelnwollen-Virus“ infiziert 😁) Seinen Lebensabend durfte er dann aber auf dem Land verbringen.

  3. Ist das eine herzige ❤❤Geschichte, könnte die Tiere allesamt knuddeln,der Bericht zeugt von Tierliebe ohne Ende🤗😘das macht Freude ,so was zu lesen, vielen lieben Dank für diesen herzigen Bericht. Kann man sich richtig vorstellen, wie die Tiere ihr Frauchen und der Hausfotografen🤣 um die Pfoten wickeln . Am liebsten würde ich da mal mitspielen 😂😂👍👍👍

  4. Das letzte Bild ist grandios. Schaut bis in die tiefsten Winkel unserer Seele. Denkt sicherlich dabei: „Ich weis viel mehr, als du ahnst.“.

        1. Selune, da gab es einen Cartoon, wo ein Gast im Gasthaus gegessen hat und das H von GastHaus war in sein Essen gefallen. Müßte im Buch „Guten Appetit“ sein, weiß es aber nicht 100%.

  5. Herr Ohnezahn gefällt mir sehr, so akkurat schwarz-weiß abgesetzt. Donscha ist auch sehr hübsch und von Manchi bin ich eh schon Fan.
    Laserpointer ging bei meinen Katzen auch immer.
    Hätte auch so gern einen Hund zu meinen 2 Katzen, dann wär es perfekt.
    Aber zur Zeit machen mir meine 2 Katzen genug Kopfzerbrechen. Habe die beiden 2019 aus dem Tierheim, 12 Jahre alt. Sie waren mit ihrer Mutter dort gelandet. Die wurde vermittelt und ich bekam die beiden. Wochenlang Stress, weil die Rangordnung ohne Mutter neu geregelt werden musste. Monate war nun alles gut, sie lagen auch zusammen, aber seit 2 Wochen beißt die eine die andere im Vorübergehen immer wieder grundlos. Es fliegen schon Fellfetzen. Hoffe ich komm bald drauf was los ist.

  6. Sabine N: Kennst du Zylkène für Katzen? Das sind Kapseln mit Pulver drin, die kann man aufdrehen und ins Futter mischen. Die Pulver-Kapseln helfen, dass die Katze alles etwas leichter/cooler nimmt (ist aber kein Antidepressiva). 1 pro Tag pro Katze. Kannst ja mal im Web darüber nachlesen. Wurde uns vom Tierarzt empfohlen und bei unsern hilft es. Aber auch bei unsern fliegen trotzdem ab und zu mal die Fellfetzen, wenn einer seine ’schwachen 5 Minuten‘ hat und der andere es zu spät bemerkt… 🙄 Kurz danach liegen sie alle wieder beisammen und putzen sich. 🤪 Momentan haben sie alle ein wenig den Koller weil draussen halt so viel Schnee liegt und man nicht so toll im Garten herumtoben kann. 🍀

      1. Schnee ist bäähh… (ok, es sind Spanier.🙈 da ist dieses weisse Zeugs wohl einfach nur gruselig)
        Nur einer liebt den Schnee und man kann ihm sogar Schneebällchen werfen. 😺

        Bernie Sanders

  7. ( Noch was: Zylkène gibt’s auch in Goodie-Form (heissen „Chews“) – das war aber ein totaler Fehlkauf. Die waren steinhart – ich hätte wohl ein Beil gebraucht, um sie etwas kleiner zu machen… und zum ganz runterschlucken sind sie zu gross. Einfach, damit du ev. nicht den gleichen Frust hast wie ich damals. )

    1. Zylkene kenne ich noch nicht. Danke für den Hinweis, werde alles probieren, damit wieder Frieden einkehrt. Probiere es seit heute mit einem Pheromomverdampfer in der Steckdose. Mal sehen ob es was verändert. Die beiden gehen sich aus dem Weg, liegen überhaupt nicht mehr zusammen. Wenn sie sich doch begegnen so zeigt Teddy dass sie das gar nicht mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.