Aus aktuellem Anlass…

tja… und jetzt schon im April!
(von: www.ulistein.de)

13 Kommentare on “Aus aktuellem Anlass…

  1. Warten wir den Mai ab, der hatte letztes Jahr noch ettliche Minus-Grade und der Frost hat erheblichen Schaden in der Natur angerichtet…

  2. …herzhaft gelacht, danke, diesen Eintrag kannte ich bisher noch nicht. Was für einen herrlichen Humor unser Meister hatte, dazu dieser schier unendliche Ideenreichtum, die geschliffene Ausdrucksweise, seine Natur- und Tierliebe und und und… er hat uns sehr verwöhnt, danke!!!

    1. Und seine lustigen Spinnereien aus den Cartoons oder Tagebüchern wurden dann ja auch nicht selten von der Realität eingeholt. So gab es u.a. auch mal einen Zeitungsbericht darüber, dass jemand mit seiner Schlange Gassi gegangen sei, was ich Uli dann auch zukommen ließ.

      Miguel Fernandez (Gegen den Strich) und anderen habe ich auch schon Artikel oder Fotos geschickt, bei denen die Realität ihre Cartoonideen teilweise rechts überholt hat.

      Wenn ich vom Nachtdienst komme, Fenster zum Lüften weit offen, dann vor dem Bett noch im Netz schaue, was es neue Cartoons oder Karrikaturen gibt, kriege ich so schnell oft das Fenster nicht zu, wenn ich hier vor Lachen um 5:45~6:15 erst mal meinen Monitor voll pruste. Auch die ganze Corona-Sch… hätte ich ohne diesen speziellen Humor nicht ausgehalten.

      Übrigens – Michael wird es auch sehen:

      Im Nikon Forum kaufen die Leute Riesen-Ofenrohre am Fließband, 150-600 oder 200-500mm Objektive und dann stürzen sie sich mit den Kanonen auf Rotkelchen, Hörnchen, Eisvögel, … in der heimischen Natur oder dem Garten. Da sieht man dieser Tage, wo nicht (oder kaum) an Urlaubsreisen zu denken ist, wie Ulis Lifestile in dieser Zeit nachgelebt wird.

      Von mir kommt da auch noch was …

      1. Oh ja, ich sehe es!!! Zum Glück brauche ich für die Wauzies meistens nur das 25-70 oder maximal das 70-200. So weit rennen die nicht weg. Wahrscheinlich gibt es die Ofenrohre erst wenn ich im wohlverdienten Ruhestand bin. Also frühestens in 5-6 Jahren. Wenn ich sie dann noch derschleppen kann.
        LG aus dem orthopädischen Westfalen
        Michael

  3. Cartoons zeichnen zu können – vor allem in dieser Qualität – das ist das eine – und wäre für mich schon DAS Gottesgeschenk.
    Aber ohne die Ideen wäre es eben nur die halbe Miete (huch, ich sehe plötzlich viele halbe Häuser rumstehen oder auf der Seite liegen – blödes Kopfkino).
    Ich habe mich schon oft gefragt, was in solchen Cartoonistengehirnen so vor sich geht… Für mich die Besten hierzulande sind Uli Stein, Ralph Ruthe und Miguel Fernandez. Natürlich gibt es auch noch andere, aber diese drei kitzeln mein Lachzentrum am stärksten – ich wische auch öfters den Monitor wieder trocken. Heute zum Beispiel… ich kannte dieses Foto noch nicht… GE-NI-AL! (armer Schlapftopf)

    Und die Moral? Schöne Bilder schiessen können schon viele, aber aus Banalitäten köstliche Kuriositäten und Gedankenknödel zu machen – dazu braucht es ein ganz spezielles Gehirn…. 🤣 🤣 🤣

    1. Selune, es ist alles noch viel „schlimmer“, wenn man das als Cartoonfan mit lebt. Vor Jaaaaahren baute man bei uns Klos dazu, weil es immer Stau gab. Tja dummerweise war eines dann ein VIP Lokus, wohl nur für ganz besondere Pöker, das gemeine Volk stand also trotz vieler verbauter tausend Euronen wieder von einem Bein auf’s andere hüpfend, wenn drinnen jemand seine „Überstunden“ abseilte. Ich kam auch nicht umhin, im VIP Donnerbalken dann einen speziellen Klopapierrollenhalter zu platzieren: Ein Nilpferd als Chef aus Keramik mit Keramik-Schreibtisch und integriertem „Boss-Schild“, drunter die Klorolle. Das Ding blieb dort, bis die Klos abgerissen und im Anbau neu gebaut wurden. Als Wink mit dem Zaunpfahl pappte ich aber aussen den Cartoon mit Ulis Maus als Klofrau an die Tür. Das blieb Jahre hängen.

      Ein Kollege, absoluter „Buffetstürmer“ und meistens schon mit voll bepacktem Teller unterwegs, bevor Schmackofaz frei gegeben wurde, bekam dann auch den entsprechenden Cartoon vom Uli ans schwarze Brett. Der Mann in Startblockposition am Buffet, halslos gezeichnet wie unsere Kollege. Wer das wieder war, es wusste jeder, aber langsam stellte man die Frage, ob Uli schon passend zum Thema für mich im Auftrag zeichnen würde, zumal der Kollege, passend zu seinem Erscheinungdbild „Der Halslose“ genannt, nicht treffender abzubilden war. Natürlich nicht, aber Uli lieferte eben für alle Lebenslagen auf Vorrat und da kann man dann natürlich schnell finden, wenn man „vom Fach“ ist, d.h. gerne lacht und den Spass auswendig kennt.
      Netterweise hat Uli mir dann aber noch passend zum 60. Geburtstag für einen Kollegen einen Cartoon für den Wunschladen umgezeichnet und später sogar ein Vereinslogo für uns, das wir auch von Catprint lizeniert bekamen. Spätestens da war der Personenkreis, der seine Antworten gelegentlich per Cartoon bekommt, dann komplett irritiert.

      Ach ja. Die erwähnten keramischen Abteilungen wurden zum Winteranfang abgerissen, werden nun in einem Neubau errichtet. Als temporäre Dockingstation bekamen wir derweil einen Klocontainer, alle Abteile im Donnerbalken coronagerecht mit Schildchen versehen, um Schmierinfektionen tunlichst zu vermeiden.

      Schönheitsfehler: Es wurde vergessen den Schließzylinder zu tauschen, damit wir mit unseren Schlüsseln überhaupt auf’s Töpchen können. Die Putzfrau kam, desinfizierte alles, schloss mit dem Schlüssel des Containerservices ab und zu, Sesam schließe dich; wir hüpften wieder von einem auf’s andere Beinchen.

      Anwort klar, ein Cartoon, Batman zu Besuch bei Catwomen im Bad irritierend vor Catwomans Katzenklo stehend. Der Verbrauch an Bildschirmreiniger soll im proportionalen Verhältnis zu den Mails mit solchen Antworten stehen, wie ich aus sicherer Quelle weiss.

      Humor ist eine furchtbare Waffe, aber nur so kommt man gegen den Wahnsinn des Alltages an. Und genau in diese Marktlücken schlug eben immer auch unser guter Uli wie eine Spaltaxt, stets genau dort hin, wo eine Kerbe hin gehört, in die es zu schlagen galt.

  4. Tolles Bild vom Meister, sein Humor war einmalig und die liebenswürdige Art ,es seinen Fans nahe zu bringen. Das Wetter ist lausig 👎😆…und trotzdem ist ihm dazu das passende eingefallen, vielen Dank fürs Zeigen 👍😺

  5. @Renata: Toll! Was du alles so findest, hoffe auf weitere humoristische Grabungsfunde, am besten solche wie heute, die ich noch nicht kenne. Also gar nicht erst die Grabekelle aus der Hand legen. 😸

  6. tja – WebWühlmaus… 🐭
    Danke noch fürs ‚zeitnahe‘ Aufschalten.

    Admin: Fand es angebracht es flux vorzuziehen, damit es nicht bei 30° im Mai erscheint. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.