Hörnchendienstag: Wo hab‘ ich nur meine Schlüssel liegen gelassen?

… oder was auch immer Hörnchen im Standby-Modus gerade denken mag.

5 Kommentare on “Hörnchendienstag: Wo hab‘ ich nur meine Schlüssel liegen gelassen?

  1. Das ist gar kein Eichhörnchen, sondern ein getarntes – GUT getarntes – Opossum!
    Die neigen ja dazu, sich tot zu stellen. Der Ami sagt dazu: „playing possum“. (Ob sie das im Stehen zusammenbringen, wage ich allerdings zu bezweifeln) 🐭
    Eine weitere Möglichkeit: Das Hörnchen übt für die Meisterschaft im „lebende Statue“ spielen. Mit dieser Vorführung kommt es schon nahe an einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde…
    Unglaublich, aber wahr 🤣
    Danke für diesen putzigen Beitrag! Jetzt muss sich nur noch dieser Leichentuchartige Hochnebel verziehen, dann wird es ein toller Tag! ☀️

  2. Das Hörnchen scheint wie im Trance zu sein, träumt vor sich hin. Erst als der tierliebe Mensch es berührt, erwacht es aus seinen Gedanken und es besinnt sich darauf, eigentlich ein Wildtier zu sein. Eine herziges Filmchen ☺😊🐿😉

  3. Warum kommt so ein Hörnchen nicht mal zu uns? (neidisch bin)
    Und was sind das für Körner (?); die Hörnchen zu futtern bekommt?
    Die sehen aus, wie manches Katzen-Trockenfutter, aber ob Hörnchen sowas mag? 😉

  4. OMG – ich schmelze…
    Es hat bestimmt darüber philosophiert, warum bloss Eichhörnchen nicht auch so eine praktische Tasche vorne am Bauch haben….
    Ich tippe auf Buchweizenkörner.
    Wie hätte wohl Ulis Antwort gelautet??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.