Motivklingelalarm im MiWuLa: Die kleinsten fahrenden Autos der Welt

Auf Renatas Frage zu den Jobs dort: Nein ehrenamtlich kann man in der Dimension nichts mehr zusammen basteln, das sind echte Profis, vom Modellbau über die Programmierung und Mediengestaltung bis hin zur Küche. Inzwischen arbeiten dort über 340 Personen.

Das Miniatur Wunderland ist die inzwischen beliebteste Tourismusatraktion Deutschlands, beeindruckt im Gegensatz zu den Nachahmungen, die meist kläglich scheitern, nicht nur durch die Größe, sondern schlicht durch Destailverliebheit und Professionalität, aber auch Phantsie. Die Truppe als Wahnsinnig zu bezeichnen ist schlicht ein Kompliment.

Wenn man allein einen fünfachsigen Telekran braucht, um den 800t Telekran aufzurüsten, mit dem die 38t Verbindung zum neuen Ausstellungsteil über das Dach hinweg eingesetzt wurde, wird der ganze positive Wahnsinn deutlich:

In der Coronapause haben die viele Dinge neu gemacht, u.a. die Leitwarte:

5 Kommentare on “Motivklingelalarm im MiWuLa: Die kleinsten fahrenden Autos der Welt

  1. Hmm…. das ist was für mein Männe – er liebt Modellbau und füllt hier einige Regale mit Modellen – zumeist Schiffen. Ich knie vor den Menschen, die solche Minikunstwerke erschaffen.
    Ich selbst allerdings mit meinen Klumpfingern und meiner ausgeprägten Ungeschicklichkeit und meinem Hang zum unsauberen Arbeiten tauge dazu nicht. Reiner Theoretiker halt.
    Aber dafür kann ich erstklassig Lob spenden 😁 👍

  2. Unglaublich! Da sieht man wieder einmal recht schön, zu was Menschen fähig sind, wenn man sie für etwas so richtig begeistern kann. Wow! Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Leute inzwischen dort feste Job-Anstellungen haben und nicht alles in ihrer Freizeit machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.